Pädagogisches Projekt für Schüler

PÄDAGOGISCHES PROJEKT KAMERUN HAUS

Für die Schulen des Bezirkes Steglitz-Zehlendorf, Berlin und Brandenburg
Ab März 2018

Kontext und Thema:

Afrika und seine Kulturen werden fortbleibend schlecht an unsere Kinder der jetzigen Generation und an die zukünftigen Weltbürger*innen erklärt.

Dadurch werden Vorurteile, Rückzug und Stigmatisierung herbeigeführt.

Das Kamerun Haus hat sich entschieden seine Türen für Schulen in Steglitz und aus anderen Bezirken zu öffnen und seine Tätigkeiten und Ausstellungen auch für Schüler*innen und Lehrende nützlich zu machen.

Wir garantieren, dass ein Besuch mit der Schule spielerisch, interaktiv und bereichernd gestaltet werden kann.

Die Begegnung mit Kunstwerken aus Kamerun und Afrika, die Diskussion und die künstlerische Praxis erlauben den Kindern ihren Blick zu entwickeln, sowie ihre Kreativität und ihren kritischen Geist.

Wir bieten verschiedene Thematiken an, um die Kulturen und afrikanischen Lebensweisen kennenzulernen und zu verstehen. Die Besuche können auch von kulturellen Unterhaltungen und Erzählungen begleitet werden.

Ziele:

  • Erregen der Neugier der Kinder, indem ihnen Reflexionen über qualitative Werke angeboten werden
  • Wahrnehmen, Fühlen, Vorstellen, Kreieren
  • Wertschätzung der künstlerischen Werke der Kinder
  • Erlangen von Kenntnissen über afrikanische Kulturen
  • Ermöglichen der Integration und der kulturellen Beziehungen zwischen Kamerun und Deutschland
  • Kämpfen gegen rassistische Stereotype

Empfangszeiten:

ab 07. März 2018:
Montag, Dienstag, Mittwoch:
von 10 bis 11 Uhr  

Idee:

Nach der Erzählung einer Geschichte oder der Erläuterung eines Projektes, machen die Kinder sich spielerisch in Gruppen auf die Suche nach Ausstellungsstücken. Ausgestattet mit Karten, die Details von Werken abbilden, erforschen und beobachten die Kinder die Objekte und bilden mit Hilfe von Unterstützung den Dekor und die Form von einigen der Objekte nach.

mögliche Workshops:
Dekorieren, Zeichnen, Modellieren, Malen, …

Themen:
Schule, Familie, Chefferie, Skulptur, Arbeit, Spiritualität, Feiern, …

Teilnahmebeitrag:
50 € pro Klasse

Reservierungsbedingungen:
Wenn Sie den Wunsch haben Ihren Besuch vorzubereiten, ist es möglich im Vorfeld das Kamerun Haus zu besuchen und die Mitarbeiter*innen zu treffen.

Bitte senden Sie eine E-Mail an info@kamerunhaus-berlin.de unter Angabe:

  • des Namens der Schule
  • der Klassenstufe
  • die Anzahl der Schüler*innen
  • des gewählten Themas

Sobald Ihre Anfrage bei uns angekommen ist, schicken wir Ihnen eine Bestätigungsmail.

Bedarf:

Materialien:
Malfarben, Kunstobjekte, afrikanische Musikinstrumente, Fotografien, Dokumentarfile, Projektor, Fernseher, Zeichenmaterialien

 Leistungsträger*innen:
Künstler*innen, Sänger*innen, Erzähler*innen, …

 beantragte Partnerschaften mit Institutionen:
das Rathaus des Bezirkes Steglitz-Zehlendorf

  • der Senat für Kultur

Das Kamerun Haus-Berlin ist eine Initiative des Königs von Bangoua in Kamerun und seines Bruders Der Prinz von Bangoua Legrand T. Unsere Mission ist es, bei der Vertiefung der kulturellen, wirtschaftlichen und diplomatischen Beziehungen zwischen Kamerun und Deutschland beizutragen.

Diese Mission verfolgen wir durch kulturelle Unterhaltungen; Ausstellungen; Verlagswesen und die Verteilung von Werbematerial; Empfang und Begleitung von Tourist*innen und Investierenden; Organisation von Kolloquien und (Studien-)Reisen; …

Kontakt:
Prinz von Bangoua Legrand T.
Tatjana Baldermann
Lepsiusstr. 69, 12163 Berlin

Tel.: 0176 / 317 584 72

www.Kamerunhaus-berlin.de